BUND Kreisgruppe Speyer

Biodiversität in Speyer und Trittstein-Biotope

In und um Speyer gibt es viel zu entdecken. Verschiedene Biotoptypen wie Auwald oder Sanddünen auf so kleinem Raum sind außergewöhnlich. 

Aber auch in der Stadt gibt es Orte, an denen sich Tiere und Pflanzen besonders wohl fühlen.

Sie können auch selbst zum Wissen über die Artenvielfalt beitragen, indem Sie Ihre Beobachtungen bei der Public Science Initiative "Artenfinder" melden:

https://artenfinder.rlp.de/

Auwald

An Speyer schließen sich im Norden und Süden sehr artenreiche Auwälder an. Die Artenvielfalt ist überragend und in verschiedenen Untersuchungen wird immer wieder ihr besonderer Wert erkannt. 

Einen ersten Überblick dazu gibt der Wikipedia-Artikel: https://de.wikipedia.org/wiki/Speyerer_Auwald 

Speyerer Sanddünen

Die Lebensräume der Binnen­dünen und Flug­sand­felder im Stadtwald sind durch die extremen Bedingungen auf solchen Dünen und Sand­flächen gekennzeichnet. Extreme Trockenheit, Hitze und Nährstoff­armut erlauben einzig und allein hochgradig spezialisier­ten Tieren und Pflanzen sich hier anzu­siedeln.

Exkursion im Mai 2019

Besondere Natur in der Stadt

Aber auch im Stadtgebiet gibt es besonders wertvolle Flecken. Manche zeichnen sich "nur" dadurch aus, dass dort besonders viele Blumen blühen und so Insekten versorgen, an anderen Stellen gedeihen geschützte Arten.

Naturdenkmäler und geschützte Landschaftschaftsbestandteile in Speyer

BUND-Bestellkorb